Blog der Aleph-Akademie

Hier teilen wir vom Orgateam und Gastautoren persönliche Erfahrungen mit dem Kurs. Wundergeschichten, Anekdoten, Inspirationen und Kurszitate – sei willkommen und lies dich rein.

An die Liebe des Himmels

Zuhause wo alles aufgehoben und dir überreicht, voller Freude und Motivation, die Quelle der Inspiration. Wir sind gegangen viele Wege, scheinbar lautlos und doch voller Kraft - Wenn Gedanken in Worte gefasst und das Meer die Unendlichkeit…
ute ringel

Über den Frieden

In der Dyaden-Meditation mit Intuitivem Schreiben haben wir uns mit der Lektion 200 "Es gibt keinen Frieden außer dem Frieden Gottes." verbunden. So berührend zu sehen, wie die EINE Stimme durch uns alle spricht. Hier ein paar Texte, die…
ute ringel

Du bist, wie Gott dich schuf.

Was möchte Gott, dass ich es weiß? Dehne dich aus. Vergib dir dein Klein--Denken! Du bist, wie Gott dich schuf. Das ist genau die Schönheit, die du für mich auslebst, im Feld der Menschen-Gemeinschaft. Vergiss nicht, nie, wer du…

Wir sind EINS

Heute Morgen war ich ärgerlich. Weil jemand nicht die gleiche Sichtweise hat, wie ich. Und für einen Moment dachte ich, wir müssten dieselbe haben. Meine Haut fing in diesem inneren Prozess, den die Situation auslöste, ganz fürchterlich…
Bild-Quelle: Gordon Johnson auf Pixabay.

Derselbe Gedanke

Bild-Quelle: Gordon Johnson auf Pixabay Seit jetzt schon einiger Zeit nehme ich regelmäßig an dem morgendlichen Vorlesen und anschließenden stillen Meditieren der Kurslektionen hier in der Aleph-Akademie teil. Danke für diese Idee, sie…
istanbul/Bleistiftzeichnung/2005ute ringel

Werde zum Gefäß des EINEN Geistes

Was möchte Gott mich wissen lassen? Ein ruhender Geist ist schöpferisch. Er erschafft gemäß dem Plan Gottes in diesem einzigen Moment, den du hast. Nur du erschaffst, was durch dich erschaffen werden soll. Du kannst nichts falsch…
sternenhimmel für frühchen3ute ringel

Hingabe und Führung

Was möchte Gott, dass ich es weiß? Nichts, was du dir je ausdenken oder erträumen kannst, bist du! Deine Vorstellung von der Welt und dem Leben sind so nichtig im Vergleich zu deinem wahren Sein. Vollbringe dich, in der Hingabe meiner…

Vertraue und sei still

Was möchte Gott, dass ich es weiß? Du kennst nun die Kraft der Stille. Ich bitte dich und lade dich ein, immer öfter den Raum der Stille, deinen inneren Tempel aufzusuchen. Hier erfährst du Sicherheit, Gewissheit und bist unmittelbar…

Niemals verspätete Glückwünsche zum Mutter-Tag

Liebe Mutter! Welch´ ein Wort und was für eine Bedeutung! Ist nicht auch unsere Erde „Mutter“ für all´ das Leben hier?! Und sind wir nicht alle Die Mutter -  jeden Moment?! Waren wir jemals etwas anderes als Die Mutter, aus Der…

Was ist die Welt?

„Die Welt ist falsche Wahrnehmung“ steht im Übungsbuch. Alles, was wir sehen, sehen wir durch die „Brille“ unserer Konditionierungen, Erfahrungen und Ansichten, die wir im Laufe unseres Lebens gelernt haben. „Die Welt wurde als…
Ute Ringel

Um die Ecke gedacht

Um die Ecke gedacht. Ein Hund hat in die Ecke gemacht. Der Taxifahrer hat jemanden um die Ecke gebracht. Ich hab mir diese Ecke erdacht Und meine Kreise darum gemacht. Dann bin ich aus dem Traum der Ecken aufgewacht und…

Form ist Leere, Leere ist Form

Unmöglich! Das war meine jahrelange Reaktion auf diese Kernaussage des Herz-Sutras. »Sutra« ist Sanskrit und bedeutet »Lehrrede«. Das Herz-Sutra ist das zentrale Element (»Herz«) in der buddhistischen Literatur über den erleuchteten…

Die Angst vor dem Lehren.

,
Auf die Bitte an den Heiligen Geist um Führung beim Thema "Lehren" fiel mir das Kapitel "The Fear of Teaching" aus der Kurs in Wundern Version A Course in Miracles: Complete and Annotated Edition von Robert Perry in die Hände. Der Inhalt hat…

Die Stimme GOTTES

Ein Tag wie kein anderer. Stille ist in mir. Klarheit. Reinheit. Weisheit. Frieden. Und ich erkenne: Ich ruhe in Gott. Es ist so viel passiert. Und plötzlich erinnere ich mich wieder wie die Stimme Gottes klingt. Sie ist nicht wirklich…

Gottes Wille ist der meine

Ich dachte bisher immer, dass mein Wille dem von Gott entgegengesetzt ist. Oder zumindest nicht immer mit ihm übereinstimmt. Deshalb fiel es mir immer wieder zu schwer zu hören. Ich wollte das nicht, aus Angst, etwas tun zu „müssen“,…